Sonstiges

Was ist mit Bushido passiert? Ist er es wirklich?

Einer der wohl bekanntesten Rapper Deutschlands ist zweifelsohne Bushido. Von Charterfolgen bis über Skandale liefert der gefeierte Künstler mit mehren Millionen verkaufte Alben stets ab. Doch jetzt spaltet ein einziges Foto die Fangemeinde, aber selbst seine Hater. Denn ein neues Foto von Bushido ist aufgetaucht, indem er ganz schön proper wirkt. Aufgenommen offenbar in Rom zeigt es tatsächlich Anis Ferchichi, wie Bushido bürgerlich heißt, aber die Zweifel an der vermeidlichen Muskelmasse oder dem Corona-Fett sind größer denn je. Ob der Künstler selbst mit diesem Feedback gerechnet hat?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🐺🐺 #sabr #jederbekommtwaserverdient

Ein Beitrag geteilt von ANIMUS (@animus) am

Bushidos neues Foto – ein Fake oder Real?

Manch ein Fan ist sich sogar uneins darüber, ob dieses Foto überhaupt der Realität entspricht. Doch daran scheint es, laut den etlichen Postings der Vergangenheit keine Zweifel zu geben. Denn Bushido selbst hat mehrfach gezeigt, dass er offenbar unter den Pumpern gegangen ist und seinen Körper etwas mehr definieren möchte. Ob dies allerdings so gut gelungen ist, darf nach diesem Foto doch hinreichend hinterfragt werden. Dickere Oberarme und gleichzeitig ein breiter gewordenes Gesicht sprechen nicht unbedingt dafür, dass zwischen Muskeln und Corona-Fett nicht doch ein Funken Wahrheit sprechen. Es scheint also eine Mischung aus beidem zu sein, aber wozu das Ganze? Das fragen sich wohl die meisten, die dieses Bild gesehen haben. Denn ein großer O-Ton ist tatsächlich negativ, womit wohl auch der bekannte Rapper nicht gerechnet haben dürfte. Bei den Mädels kommt der neue Look nicht gut an und auch bei den Kerlen ist zu erkennen, dass man Bushido eher „Fett geworden“ oder „Corona Speck“ als Kommentare hinterlässt, was dafür spricht, dass die Muskelmasse von den Fans wohl nicht gesehen wird, ist sie überhaupt da? Darüber streitet sich halb Deutschland.

Bushidos neues Aussehen ist gewöhnungsbedürftig

Keine Frage, dieser neue Bushido ist arg gewöhnungsbedürftig. Immerhin ist der Gangster-Rapper aus Berlin für ein schlankes Erscheinungsbild mit eher schmächtiger Figur, aber dafür umso breitere Bodyguards bekannt. Vor allem seit der Streit mit seinem ehemaligen besten Freund und Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker medial sowie privat eskaliert ist. Doch ist vielleicht genau das der Grund, wieso Bushido ein martialisches Aussehen bevorzugt? Möchte er Angst verbreiten und zeigen, dass er es drauf hat? Oder ist es ein wenig Eigenschutz? Doch nur eine Typ-Veränderung? Man darf gespannt sein, was für weitere Bilder des bekannten Rappers folgen werden und wie diese die Klatsch-Community und Rap-Szene spalten.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.