Kochen

Warum gutes Essen in Kliniken möglich ist

Interview mit Klaus Richter, Geschäftsführer Rebional GmbH, Herdecke

Das Thema gesunde Ernährung in Krankenhäusern – am besten in Bio-Qualität – ist buchstäblich in aller Munde. Viele Leiter von Krankenhäusern müssen ihr Speisenangebot hinsichtlich Geschmack und Qualität überdenken – wie auch eine aktuelle, kritische Reportage des NDR-Fernsehens zeigt. Doch der Schritt zu einer Veränderung der hauseigenen Küche hin zu einer frischen Bio-Küche oder ein Wechsel des Hauscaterers ist groß. Für Rebional gibt es aber eine klare Antwort, wie frische, leckere, hochwertige Bio-Kost in den Krankenhäusern umsetzbar und zudem auch bezahlbar ist:

Herr Richter, was ist die besondere Herausforderung in Klinikküchen?
Das Essen sollte gesund, hochwertig und bezahlbar sein und Patienten wie Angestellten richtig gut schmecken. Hochwertige Verpflegung ist ein enorm wichtiger Aspekt in Krankenhäusern: die Menschen sollen sich wohl fühlen, auf das Essen freuen und es muss auf unterschiedlichste Ernährungsbedürfnisse wie Schonkost, Allergien, Krankheitsbilder, Diabetes und Ähnliches eingegangen werden. Eine Krankenhausgroßküche auf frische, regionale Produkte umzustellen, ist nur machbar, wenn das Klinik-Team dafür offen ist und an einem Strang zieht. Wir von Rebional helfen bei solch einem Umstellungsprozess.

Wie wird gekocht und warum unterscheidet sich das Rebional-Essen von anderen Krankenhausküchen?
Wir kochen ausschließlich frisch, fertige Tiefkühl- oder Tütenprodukte gibt es bei Rebional nicht. Wir ziehen zum Beispiel Soßen und Brühen selbst, Desserts wie Pudding oder Fruchtjoghurts werden eigenhändig zubereitet. Convenience-Produkte kommen nur bis Stufe zwei von fünf zum Einsatz, also ungewürzte, kochfertige aber nicht gegarte Lebensmittel. Gemüse, Salat und Obst werden täglich frisch geputzt, geschnitten und verarbeitet. Der Einsatz von regionalen und saisonalen sowie frischen Lebensmitteln ist für uns das zentrale Handlungsmotiv beim Kochen.

Was macht Rebional anders als andere Gemeinschaftsverpfleger?

Es ist unsere Überzeugung, dass eine gesunde Ernährung die Balance von Mensch und Umwelt berücksichtigen muss. Deshalb ist das Speiseangebot bei Rebional so gestaltet, dass es einerseits qualitativ die Gesundung der Patientinnen und Patienten fördert – andererseits für die Krankenhäuser wirtschaftlich tragfähig und damit attraktiv ist. Wir steht für Koch- und Esskultur, Ehrlichkeit sowie Kompetenz in der Steuerung moderner Versorgungsprozesse. Und: Es soll allen auch wirklich schmecken.

Warum haben sich Ihre Klinik-Kunden für Rebional entschieden?
Es sollte für das Krankenhaus nie darum gehen, das günstigste Catering zu bekommen. Im Gegenteil, die Klinikleitung, die wir als Kunden gewinnen konnten, wollten einen Partner, der sich viel mehr in die Gegebenheiten vor Ort einfügt und diese optimiert. Unsere Experten haben die Leitung der jeweiligen Krankenhäuser dabei unterstützt, die Patientenschaft, das Team und die Gäste zu überraschen – mit attraktiven Bio-Speiseplänen, neuen Rezepturen, saisonalen und regionalen Gerichten. Und das Ganze auch noch frisch und lecker.

Quelle: openpr.de

Das könnte Dich ebenfalls interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.